Arbeitskämpfe / Betrieb / Gewerkschaften

KLARTEXT:

Die RSO versucht seit 2010 sich aktiv mit ihren revolutionären Ideen in Betrieben zu verankern. Dafür wird das politische Betriebsflugblatt KLARTEXT in vier Krankenhäusern des Wiener Krankenanstaltenverbunds gemeinsam von RSO AktivistInnen und Beschäftigten heraus gegeben. Auf der Vorderseite werden aktuelle politische Fragen marxistisch beantwortet und revolutionäre Perspektiven aufgestellt. Auf der Rückseite werden Probleme im Gesundheitsbereich, den verschiedenen Krankenhäusern oder von einzelnen Stationen thematisiert. Mit dem Flugblatt wird sowohl versucht politische Positionen zu verbreiten, als auch in konkrete Kämpfe zu intervenieren. Eine Sammlung der Klartextausgaben findet sich HIER.

CARE Revolution Wien:

Im Frühjahr 2015 hat die RSO gemeinsam mit AktivistInnen um das Betriebsflugblatt HERZSCHLAG (im AKH) und Beschäftigten verschiedener Krankenhäuser die Basisinitiative CARE Revolution Wien gegründet. Die Forderungen waren 30 % mehr Lohn und Personal in allen Berufsgruppen der Krankenhäuser. Die CARE Revolution Wien hat aufsehenerregende Flashmobs organisiert, Demonstrationen mit bis zu 800 TeilnehmerInnen organisiert und Protest auf vielfältige Weisen eine Stimme gegeben. Die CARE Revolution Wien äußert sich weiterhin zu aktuellen Entwicklungen im Gesundheitsbereich und ergreift Positionen für Beschäftigte, PatientInnen und eine fortschrittliche Gesundheitspolitik. HIER findet sich eine Auswahl an Artikeln zum Gesundheitsbereich und den Aktivitäten der Care Revolution Wien.

 

 

 

 

 

 

 

HERZSCHLAG:

Der Herzschlag ist eine Plattform von sozialistisch denkender, unabhängiger, kämpferischer Kolleg*innen. Seit Anfang 2010 erscheint das gleichnamige Flugblatt monatlich im AKH und mittlerweile in der Rudolfstiftung und bezieht Stellung zu den Ereignissen und Problemen im Haus, aber auch zu den aktuellsten politischen Debatten in der Gesellschaft und versucht Lösungsansätze im Interesse der Arbeitenden zu formulieren.

Seit Jahren gibt es eine gute Zusammenarbeit zwischen der RSO und den Genoss*innen um den Herzschlag.

 

 

Gastbeitrag von E.A., Beschäftigter in einem Wiener Krankenhaus, über Mobbing am Arbeitsplatz.

In unserem Klartext vom Dezember blicken wir kämpferisch auf das neue Jahr. Die Hoffnung gegenüber der scheinbar alternativlosen Kürzungspolitik sind wir selbst!

Klartext Nr. 40

Am 5.10. gehen Pfleger_innen und Ärzt_innen in Wien gemeinsam auf die Straße. Die Demonstration wird organisiert von der Initiative CARE REVOLUTION WIEN, die von der RSO mitbegründet wurde, sowie von der neuen Ärzt_innen-Gewerkschaft ASKLEPIOS. Mehr Infos

Unterkategorien

Die RSO versucht seit 2010 sich aktiv mit ihren revolutionären Ideen in Betrieben zu verankern. Dafür wird das politische Betriebsflugblatt KLARTEXT in vier Krankenhäusern des Wiener Krankenanstaltenverbunds gemeinsam von RSO AktivistInnen und Beschäftigten heraus gegeben. Auf der Vorderseite werden aktuelle politische Fragen marxistisch beantwortet und revolutionäre Perspektiven aufgestellt. Auf der Rückseite werden Probleme im Gesundheitsbereich, den verschiedenen Krankenhäusern oder von einzelnen Stationen thematisiert. Mit dem Flugblatt wird sowohl versucht politische Positionen zu verbreiten, als auch in konkrete Kämpfe zu intervenieren.

Im Frühjahr 2015 hat die RSO gemeinsam mit AktivistInnen um das Betriebsflugblatt HERZSCHLAG (im AKH) und Beschäftigten verschiedener Krankenhäuser die Basisinitiative CARE Revolution Wien gegründet. Die Forderungen waren 30 % mehr Lohn und Personal in allen Berufsgruppen der Krankenhäuser. Die CARE Revolution Wien hat aufsehenerregende Flashmobs organisiert, Demonstrationen mit bis zu 800 TeilnehmerInnen organisiert und Protest auf vielfältige Weisen eine Stimme gegeben. Die CARE Revolution Wien äußert sich weiterhin zu aktuellen Entwicklungen im Gesundheitsbereich und ergreift Positionen für Beschäftigte, PatientInnen und eine fortschrittliche Gesundheitspolitik.

Facebook