Irland

Am 31. März 2009 wurde 600 KollegInnen bei Visteon in Grossbritannien und Irland die Anstellung gekündigt. Der Zulieferer von Plastikteilen für die Autoproduktion, vornehmlich für Ford, wollte damit Kosten einsparen und so seine Werke in den USA schützen. Jedoch hatten die Bosse die Rechnung ohne die mutigen ArbeiterInnen in Belfast und Enfield (2 der 3 betroffenen Werke) gemacht. Einen Tag später waren die Werke besetzt. Aus Enfield berichtet Sebastian Osthoff