Mexiko

Anfang März dieses Jahres zog eine motorisierte Karawane der ZapatistInnen, eskortiert durch die mexikanische Polizei, in Mexico-City ein. Mehrere Wochen zuvor waren die 23 Commandantes der EZLN und Subcommandante Marcos aus ihrer Bastion in Chiapas zu ihrem Protestzug aufgebrochen. Sie wurden von über hunderttausend DemonstrantInnen in Mexico-City begrüßt.

In der südmexikanischen Stadt Oaxaca herrscht seit mehreren Monaten Ausnahmezustand. Ausgangspunkt war ein Streik der LehrerInnen, doch mittlerweile ist die gesamte Bevölkerung in den Aufstand eingebunden. Mit der APPO, der Generalversammlung des Volkes von Oaxaca, ist mittlerweile sogar eine Art Gegenregierung entstanden.