Schweiz

Ständig steigende Mieten, die Yuppisierung ehemaliger ArbeiterInnenviertel, die eingeengten Wohnverhältnisse von Menschen mit geringem Einkommen und nicht zuletzt die Schwierigkeit für viele, in Zürich eine bezahlbare Wohnung zu finden: Die Situation auf dem Zürcher Wohnungsmarkt ist ein Dauerthema.

Die Kampagne der RSO-Wien gegen die Männer-Fußball-EM 2008 und ihre reaktionären Begleiterscheinungen ist sehr erfolgreich gelaufen. Neben einer guten Veranstaltung am 24. April in Wien erhielten wir auch zahllose positive und zustimmende Rückmeldungen und verschiedene österreichische und internationale Medien fragten nach Interviews und Stellungnahmen. Wir veröffentlichen hier eine Zusammenfassung unserer Position zur "Euro 2008"...
0:1 für die Schweiz. 0:1 für Österreich. Knappe Ergebnisse, aber immerhin. Zu unserer Freude haben die Veranstalterländer der EM 2008 gleich zum Auftakt die ersten Niederlagen kassiert. Das wird wohl dem nationalistischen Spuk (mehr dazu hier) den ersten Dämpfer verpassen. Die Supermarktketten Migros (Schweiz) und Billa (Österreich) werden den Fanartikel-Müll, den sie zuletzt schon um -20% beziehungsweise um -50% angeboten haben, jetzt noch billiger verramschen müssen.
Am 6. März zogen in Zürich trotz dichtem Schneefall über 300 Frauen lautstark durch die Strassen der Innenstadt um zum internationalen Frauenkampftag, dem 8. März, ihrer Forderung nach einem gleichberechtigten Leben Ausdruck zu verleihen.