Kolumbien

Ende März wurde die entmilitarisierte Zone im Süden Kolumbiens, die von der Guerillaorganisation FARC-EP kontrolliert wird und in der seit Jänner 1999 Verhandlungen zwischen Guerillaorganisationen und der Regierung geführt wurden, wieder von der Armee besetzt. Damit ist die militärische Auseinandersetzung zwischen Guerilla, paramilitärischen Gruppen und Streitkräften der Regierung, die seit mehr als 38 Jahren in Kolumbien herrscht, wieder neu aufgeflammt.