Algerien

Die französische Armee hat in Algerien systematisch Folter und Mord gegen ihre Gegner angewandt. Darüber wird seit wenigen Monaten in Frankreich offen diskutiert. Zwei ehemalige hochrangige Generäle haben vergangenen November in der Tageszeitung Le Monde zugegeben, im Algerienkrieg von 1954-62 Angehörige der FLN (Front Libération National), der damaligen algerischen Befreiungsbewegung, gefoltert, misshandelt und liquidiert zu haben.
Vor bald 40 Jahren, am 1. Juli 1962, wurde Algerien von Frankreich unabhängig . Lange Zeit wurde um diese Unabhängigkeit gekämpft. Der militärische Befreiungskampf der AlgerierInnen begann am 1. November 1954 - in ganz Algerien explodierten etwa zwanzig Sprengsätze. Das Datum gilt als Beginn des militärisch geführten algerischen Befreiungskampfs durch die FLN (Front de Libération National/Nationale Befreiungsfront Algeriens) gegen die Kolonialherrschaft Frankreichs.