Anderes

Rund um die "FIGHT SEXISM!"-Podiumsdiskussion der RSO Wien am 31.10.2008 präsentieren wir eine kleine Zusammenstellung von Texten zum Thema Frauenbefreiung und Klassenkampf. Dabei wollen wir insbesondere auf unsere bisher erschienene Bücher aus der "Marxismus"-Reihe hinweisen.
"Niemand darf in Sklaverei oder Leibeigenschaft gehalten werden; ... Sklaverei und Sklavenhandel in allen ihren Formen sind verboten. Niemand darf gezwungen werden, Zwangs- oder Pflichtarbeit zu verrichten." Es gibt wohl kaum jemanden, der diesem Teil der Menschenrechtskonvention nicht zustimmen würde. Doch es handelt sich hier, wie bei so vielen UNO-Texten, um leere Worte - eigentlich müssten sie aber ganz leicht zu verstehen sein...