Frauen

Am 6. März zogen in Zürich trotz dichtem Schneefall über 300 Frauen lautstark durch die Strassen der Innenstadt um zum internationalen Frauenkampftag, dem 8. März, ihrer Forderung nach einem gleichberechtigten Leben Ausdruck zu verleihen.

Die rechtspopulistische Schweizerische Volkspartei lieferte sich einen groben Faux-pas. Der Präsident der SVP Stadt Luzern, René Kuhn, zieht in einem Pamphlet über „linke“ und „ausgelumpte“ Frauen her. Während einige SVP Mitglieder diese Aussagen stark kritisieren, findet er auch Rückendeckung bei vornehmlich männlichen Kollegen. So schrecklich und mittelalterlich diese Aussagen auch tönen, wirklich überrascht sind wir nicht. Predigt doch gerade die SVP immer das „traditionelle Rollenbild“ und betreibt seit jeher eine äusserst sexistische „Realpolitik“.